Die Reise nach Jerusalem

Heilig Kreuz Kirche
Kapuzinergasse 2 in Eichstätt

 

Nicht jeder vermochte im Mittelalter die Pilgerreise ins Heilige Land unternehmen. Umso praktischer, dass im 12. Jahrhundert vor den Toren Eichstätts eine sehr genaue Kopie des Grabes Christi errichtet wurde, zu der man quasi ersatzweise pilgern konnte, denn auch hier erhielt man Ablässe zur Vergebung der Sünden. Bei einem Neubau der schützenden Kirche über dem architektonischen Kleinod wurde das Grab komplett abgebaut. Damit sich das dreidimensionale Puzzle wieder zusammenfügen ließ, wurde jeder Stein nummeriert. Die Zahlen kann man heute noch gut erkennen.