Das Ingolstädter Liebfrauen- münster. Ein Rundgang

Liebfrauenmünster
Bergbräustraße/Kreuzstraße, Ingolstadt

 

Eigentlich sollte das Münster die Grablege für  Ludwig „den Bärtigen“ werden, täglich sollten hier an seinem Grab über 1000 Menschen in 25 Messen für sein Seelenheil beten. Nachdem das Münster zur Universitätskirche umgewidmet wurde, traten als Stifter die Professoren hervor. Schließlich wurde die Kirche zum katholischen Bollwerk der Gegenreformation. Bei unserem Rundgang schauen wir uns die schönsten künstlerischen Zeitzeugen an: den riesigen Klappalter, die stolzen Grabplatten, die eleganten Gewölbe und die wertvollen Goldschmiedearbeiten der Schatzkammer.